Wie süß das Mondlicht auf dem Hügel schläft!

Wie süß das Mondlicht auf dem Hügel schläft Kunst, Gedichte und mehr… zum Träumen für Kinder und Erwachsene

In Kunst und Literatur ist die Nacht ein Sujet, das Maler und Poeten seit jeher fasziniert. Den Stunden ohne Licht, in denen Fantasie und Träume erwachen, haben sie Farben und Worte verliehen. Geschichten und Gedichte von Paul Maar, Mascha Kaléko, Heinz Janisch u. v. a. treten in diesem einzigartigen Hausbuch für die ganze Familie in einen Dialog mit Werken großer Künstler wie Georgia O’Keeffe, Caspar David Friedrich oder Max Ernst.

Im Zusammenspiel wecken sie die Freude an Sprach- und Bilderwelten.

Illu: Annette Roeder
Verlag: Prestel Verlag
ISBN: 978-3791371443

09.09.2013 · Kategorie: Romane & Erzählungen

Weitere Empfehlungen

Bleib noch eine Weile · Ich war ein unruhiger Kopf · Hans Christian Andersen Award 2024 · Christine-Nöstlinger-Preis 2024 · Schneelöwe · Ein Fall für Jaromir – Lichter um Mitternacht · Das mag ich. Ich zeig es dir. · Großer Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur ·